Leitung:
Susanna Dazzi
Sebastiano Bonivento

Ballett-Tanz-Akademie
Bonivento-Dazzi
Unterislinger Weg 16b
93053 Regensburg

Tel: 0941 / 58619601
Fax: 0941 / 58621966
info@ballett-tanz-
akademie.de

Sebastiano Bonivento


Jahrgang 1978. Geburtsort: Venedig/ Italien
Staatsangehörigkeit: Italiener.

Ausbildung:
1984-1992 Grundschule im Lido von Venedig, Italien
1992-1998 Sprachen Gymnasium in Roccella Jonica, Florenz und Venedig mit Abschluß
1984-1993 Ballettunterricht mit Maestro Sebastian Ilacqua (Solotänzer Gran Teatro la Fenice) in Venedig und Roccella Jonica, Italien
1994-1996 Vollzeitausbildung zum Bühnentänzer/Tanzpädagoge an „Scuola del Balletto di Toscana“, Florenz, Italien unter der Leitung von Cristina Bozzolini mit Barbara Baer, Victor Litinov (Ballett), Febrizio Monteverde (Modern)
1995 Preisträger Wettbewerb „Castello Pasquini Danza“ von Tanzkritiker Alberto Testa, in Castiglioncello (Livorno), Italien
1996 Weiterbildung im School of American Ballet mit Stanley Willams und Julliard School of Performing Arts mit Hectorp Zaraspe, New York, America
1997 Europäische Kommission anerkannte Ausbildung zum Professionelle Tänzer bei „A.T.E.R. Balletto“ in Reggio Emilia, Italien mit Fabrizio Monteverde und Philip Beamisch

Berufliche Tätigkeit:
Spielzeit
1996 Venezia Balletto unter Leitung von Cesare Zangrando
-Ritratti (Choregraphie Christiane Marchant)
-Agora‘ (Choregraphie Silvia Salvagno)

1996-1997 A.T.E.R. Balletto unter Leitung von Mauro Bigonzetti
-La Sonnambula ( Choreographie Giorge Balanchine)
-Bolero (Choreographie Maurice Bejart)

Solopartien:
-Six memos for the next millennium,
(Choreographie Fabrizio Monteverde)

Spielzeit 1997 Gran Teatro la Fenice in Venedig

Spielzeit 1998 Teatro Regio in Turin, Italien
Solopartien bei Pinocchio (Choreographie Fabrizio Monteverde)

Spielzeit 1998 Teatro la Scala in Milano, Italien
-Notre Dame de Paris (Choreographie Roland Petit)

Spielzeit 1998-1999 Teatro Nuovo Torino unter Leitung von Gian Mesturino
-Die Lustige Witwe (Chorographie Luciano Cannito)
-Dreams of Hollywood (Chorographie Linzey Kemp)
-Sherazade (Chorographie Tuccio Rigano)
-Orfeo und Euridice (Chorographie Marco Beriel)
Solopartie
-Troy Game (Chorographie Robert North)
-Romeo and Juliet (Chorographie Vittorio Biagi) as Benvoglio
Titelrolle: Adam und Eve (Chorographie Birgit Cullberg)

Spielzeit 1999-2002 Ballett Schindowsky Musiktheater am Revier, Gelsenkirchen
Solopartie:
-Auf ein Neues (Chorographie Bernt Schindowski)
-Box of Perls (Chorographie B. Schindowski)
-Irische Liebe (Chorographie Sebastiano Bonivento)
-Reise nach Kitera (Chorographie B. Schindowski)
-Lied der Sonne (Chorographie B. Schindowski)
-Gilgamesch Epos (Chorographie B. Schindowski)
-Three Songs (Chorographie S. Bonivento/M. Garcia)
-Sechs sind einz (Chorographie Sabine Seume)
-Clip (Chorographie Rodolpho Leoni)
Hauptrolle:
-Forbitten Love (Chorographie B. Schindowski and Company)
-Tanzgeschichte/Die Erschaffung der Welt (Chorographie B. Schindowski

Spielzeit 2002-2004 Stadttheater Regensburg
unter Leitung Riccardo Fernando
Hauptrolle

-Romeo&Julia (Titel Rolle) Chorographie Riccardo Fernando
-Rituale (Chorographie Riccardo Fernando)
-Nußknacker (Titel Rolle) Chorographie Riccaro Fernando
-Epos Animae (Chorographie Sebastiano Bonivento)
-All You need is Dance (Chorographie Riccardo Fernando)

2004/10 Solotänzer am Stadttheater Regensburg
Engagement unter neuer Leitung Olaf Schmidt

Solopartien
-Bolero, Vier Jahreszeiten (Choreographie Olaf Schmidt)
-Dornröschen (Choreographie Olaf Schmidt)
-Requiem (Choreographie Olaf Schmidt)
-Endstation Tennessee (Choreographie Olaf Schmidt)
-Orlando (Choreographie Olaf Schmidt)
-Swanensee (Choreographie Olaf Schmidt)
-Shogun (Chorographie Ivonice Satie)
-Hundert Jahre Einsamkeit (Choreographie Olaf Schmidt)
-Carmina Burana (Choreographie Olaf Schmidt)

Weitere Tätigkeiten:

1999 bis 2002
Gast Choreograph Ballett Schindowski, Musiktheter am Revier, Gelsenkirchen
Seit 2002
Eigene Chorographie in Ramen von Vorstellungen am Theater Regensburg
2006
Unterrichtstätigkeit als Ballettlehrer im Fach Modern/Ballett für Kinder und Erwachsene
im Tanzclub Blau-Gold Regensburg
Seit 2007
Unterrichtstätigkeit als Ballettlehrer im Fach Modern Tanz und Choreographie
an der BallettAkademie Fürth (Vollausbildung für Bühnentanz)
Seit 2007
Leitung Ballett-Tanz-Akademie Bonivento Dazzi unter Kunstleriche Beratung von Olaf Schmidt
2011
Solorolle und Choreograph in das Film „Confession of a child of the century“ mit  Pete Doherty, Charlotte Gainsbourg, August Diehl
2012
Gast Dozent „Criystal of Dance“, Internationale Sommer Workshop in Porto San Giorgio, Italien

Sprachkenntnisse:

Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch